Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Qualifikationen der 3- und 4-jährigen Reitponys für die Bundeschampionate 2020 

Die Qualifikationen konnten dankenswerter Weise im Rahmen eines Late Entry Turniers des Hannoveraner Verbandes am 22. Juli auf dem Gelände der ehemaligen Reit- und Fahrschule in Verden stattfinden.
Wie in Corona-Zeiten gewohnt fanden die Prüfungen ohne Zuschauer statt. Das Prüfungsviereck mit perfektem Boden gab den Ponys mit Büschen und Bäumen an den langen Seiten etwas Anlehnung. Da auch die Organisation der Veranstaltung inklusive Zeiteinteilung ausgezeichnet war, lagen optimale Bedingungen vor.
Von den 42 genannten Ponys gingen am Ende 35 an den Start.
Die erste Prüfung, die vom „Gestüt Sietland“ gesponsort wurde, war mit 10 Starten die der 3-jährigen Stuten und Wallache.
Hier setzte sich „Wischhoffs Casanova“ von Brouerhavens Black Caviar/High Flow`s Oxford aus der Zucht und dem Besitz von Christoph Klindworth, Harsefeld mit der Wertnote 7,9 an die Spitze. Geritten wurde Wischhoffs Casanova von Joline Durand, RV Recke.
Den zweiten Platz belegte „Diva Star“ von Movie Star/Donnerwetter mit 7,7. Vorgestellt wurde die vom Besitzer Jörn Scheibig, Bad Salzuflen gezogene Stute von Danica Duen, Bad Oeynhausen.
Mit der Note 7,5 lagen zwei Ponys auf dem dritten Platz. „Dairalia SG“ von Movie Star/Go for Gold aus der Zucht und dem Besitz von Sandra Gasper, Cappeln unter Linda Boller, RUFV Cappeln und „Dein Herzblatt“ von Diamond Touch/FS Don`t Worry. Züchterin ist Wenke Kraus und vorgestellt wurde die Stute von Nazila Lotz, Norddt. Polo Club.
In der folgenden Prüfung für 4-jährige Stuten und Wallache wurden 11 Ponys vorgestellt.
Der Landeschampion hier heißt „Mein Herzblatt“ von Movie Star/Viscount. Züchter ist Sven Wiekenberg aus Schwüblingsen und Besitzerin Julia Fischer aus Weilheim. Die Stute mit dem weitesten Anreiseweg aus Bayern erhielt unter Marie Fischer, RFV Weilheimer Pffrd. Die Endnote 8,1.
Der zweite Platz ging an „Daley Thomsen“ von D-Day AT/FS Pearcy Pearson aus der Zucht und dem Besitz von Claus Wohlers, Frelsdorf. Friederike Wohlers, RV Sleipnir-Sellstedt erreicht mit ihm die Note 7,7.
Auch in dieser Prüfung gab es zweit Drittplatzierte. „Mrs. Deluxe“ von FS Mr. Right/FS Don`t Worry unter Carolin Miserre, RFV Springe aus der Zucht und dem Besitz von Vanessa Busch, Dransfeld erhielt die 7,6 ebenso wie „Ophelia“ von Olivier K/Humpfry ME unter Ariane Kuhls, RV Aller-Weser. Züchter und Besitzer der Stute ist Michael Haberland, Gnarrenburg.
Sieger bei den 3-jährigen Hengsten, der Prüfung die von der „Reitponyzucht Wischhoff“ gesponsort wurde, war „Venustas Crispy Cracker“ von Cockney Cracker/Do it again. Die Züchter und Besitzer, die Zuchtgemeinschaft Petersen und Scopetta haben somit auch den „Heinrich-Lampe-Gedächtnis-Preis“ gewonnen, da der Hengst der Dreijährige mit der höchsten Benotung war. Der Preis wird im Rahmen der Körung übergeben. Die Vorstellung unter Jantje Gerdes, TG Bad Zwischenahn wurde mit der Note 8,1 bewertet.
An zweiter Stelle mit 8,0 rangierte „Mando“ von Movie Star/Keerlke unter Chantal Michaelis, RV Deutschlandhalle Berlin. Besitzer des Hengstes ist Johannes Zahnwetzer und Züchter die Zuchtgemeinschaft Deeke aus Lachendorf.
Den dritten Platz mit 7,9 belegte „Melli`s Glückskeks“ von Golden West/Golden Dancer aus der Zucht von Melanie Schierholz, Stuh. Besitzerin ist Melanie Petermeier, Twistingen und Reiterin war Vivien Petermeier, Hanseatischer Reitclub.
Mit 7,8 kam „Melli`s Darmani“ von Da Vinci HS/Dornik B aus der Zucht und dem Besitz von Melanie Schierholz, Stuhr auf den vierten Platz. Geritten wurde der Hengst von Katharina Tünemann-Rohlfing, RV Wagenfeld.


In der letzten Prüfung, waren die 4-jährigen Hengste an der Reihe.
Von den fünf Startern setzte sich der Vize-Bundeschampion des Vorjahres „Genesis B“ von Golden West/FS Don`t Worry mit der Endnote 8,5 an die Spitze. Züchterin und Besitzerin Inga Bulle, Cuxhaven hat den Hengst von Tanja Fischer, RURV Rastede vorstellen lassen.
Den zweiten Platz belegte „Sir Sansibar“ von Jonker`s Socrates/High Flow`s Oxforf aus der Zucht von Lenert Busch Stadtland. Besitzerin ist Katharina Göhler. Für die Vorstellung unter Alena Kempkens, RFV Much-Seelscheid wurde von den Richterinne die 7,9 vergeben.
Dritter wurde mit 7,5 „Cookiemeier K“ von Cockney Cracker/FS Pour L`Àmour unter Hanna Richter, RV Hoeven. Züchterin und Besitzerin ist Eva Kannemeier, Wedemark.
An vierter Stelle rangierte „Dai Ti Sento“ von Datung AT/The Braes My Mobility aus der Zucht von Maria Poppe, Harsefeld. Besitzerin ist Vanessa Avanzini, Rehburg-Loccum. Reiterin war Natalie Steppar, RFV Thönse.
Neben dem Vize-Bundeschampion des Vorjahres, der ohne qualifiziert ist, können 12 weitere Ponys für unseren Verband genannt werden.
Zunächst sind es alle Ponys mit einer Wertnote von 7,7 und besser. Von den fünf Ponys mit der Wertnote 7,6 werden nach Absprache mit den Richterinnen zunächst „Diamond Star“ und „Ophelia“ genannt. Die drei übrigen werden als Reserve genannt.
 
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf
Tel. (0 51 36) 97 03 90-3, Fax -97 04 53-4
Weitere Inhalte Aktuelles
HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer Homepage


Abfohlmeldung - Online >>


Ponyhannover -
jetzt auch auf Facebook!

FN Gesundheitsdatenbank
Gendefekte bei Zuchtpferden- und Ponys

deutsche-ponyzucht.de
Die Ponyhomepage der FN!

Sonderrabatte beim Küchentreff
für Mitglieder des
Ponyverbandes Hannover

nach oben | zurück

Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V., Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf, Telefon 05136/9703903, E-Mail senden