Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Delegiertenversammlung- Teil 2 

Nach dem im 1. Teil des Berichts über die Delegiertenversammlung sofort nach der Veranstaltung über die „Highlights“ wie die Abstimmung über die Vorbereitung der Verschmelzung und die Ehrungen berichtet wurde, folgen nun die Ausführungen zu den übrigen Tagesordnungspunkten.
Dem Jahresabschluss 2018 ebenso wie dem Voranschlag für 2019 wurden von den Delegierten zugestimmt. Nach dem Bericht der Kassenprüferinnen wurden dem Vorstand und der Geschäftsführung einstimmig Entlastung erteilt.
Bei den Berichten aus den Organisationen in denen der Verband Mitglied ist, berichtete die designierte Geschäftsführerin der Pferdeland Niedersachsen GmbH, Frau Alexandra Duesmann über die Aktivitäten aus dem Jahr 2018 und den Projekten für2019. Herr Dieter Grober gab den Bericht für den Verein zur Förderung von Zucht- und Sport mit Hannoverschen Ponys und Kleinpferden.
Die in der Einladung bereits aufgeführten Satzungsänderungen, die als Auflage des Ministeriums umzusetzen waren, wurden einstimmig verabschiedet. Beide Änderungen betrafen die Tierzuchtbescheinigung für Zuchtmaterial.
Auch die Satzungsänderung zur Bewertungskommission für Hengste wurde einstimmig beschlossen. Da der Tierarzt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen in Zukunft nicht mehr mit beratender Stimme zur Verfügung steht, kann diese Position zukünftig ein Fachtierarzt für Pferde übernehmen.
Die beiden vorgeschlagenen Gebührenerhöhungen wurden ebenfalls ohne Gegenstimme verabschiedet. Als „Versäumniszuschlag“ für Abfohlmeldungen die nach dem 31. 7. eines Jahres eingesandt werden, wird eine Gebühr von 30,- Euro von dem jeweiligen Züchter ab diesem Jahr erhoben. Die rechtzeitige Einsendung ermöglicht eine bessere Planung der Registrierungstermine im Herbst. Die Fahrrouten können für die Ehrenamtlichen wie für die Mitarbeiter des Verbandes effektiver organisiert werden. Für Fohlen die nach dem 31. 7. geboren werden gilt diese Regelung selbstverständlich nicht.
Weiterhin wird die Körgebühr nach 14 Jahren von 60,- auf 80,- Euro angehoben.
Nach der bereits erwähnten Abstimmung über die Vorbereitung der Verschmelzung wurde unter „Zuchtbuchangelegenheiten“ darauf hingewiesen, dass von den Zuchtverbänden in Verbindung mit den Länderministerien über das Bundesministerium eine Lösung mit Schottland zur Problematik der lückenlosen Rückführbarkeit der Pedigrees der Shetland-Ponys gesucht wird.
Weiterhin wurde mitgeteilt, dass die tierärztliche Bescheinigung eines Hengstes für die Körung in Zukunft von einem Fachtierarzt für Pferde ausgestellt werden muss, da die Kontrolle des Tierarztes der Landwirtschaftskammer entfällt.
Vor Beendigung der Versammlung wurde noch auf die wichtigsten regionalen und überregionalen Termine hingewiesen.
 
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf
Tel. (0 51 36) 97 03 90-3, Fax -97 04 53-4
Weitere Inhalte Aktuelles
HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer Homepage


Abfohlmeldung - Online >>


Ponyhannover -
jetzt auch auf Facebook!

FN Gesundheitsdatenbank
Gendefekte bei Zuchtpferden- und Ponys

deutsche-ponyzucht.de
Die Ponyhomepage der FN!

Sonderrabatte beim Küchentreff
für Mitglieder des
Ponyverbandes Hannover

nach oben | zurück

Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V., Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf, Telefon 05136/9703903, E-Mail senden