Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Bundeshengstschauen in Berlin auf der „Grünen Woche“ 

In diesem Jahr fanden die Bundeshengstschauen für „Sportponys“ und „Robustponys“ vom 18. – 22. Januar auf der „Grünen Woche“ statt. Es war bereits die 5. Schau für die Sportpony-Rassen und die 1. Schau für die Robustrassen im Rahmen der „Grünen Woche“.

Von der Messe Berlin wird eine ideale Plattform geboten auf der die Züchter ihre Hengste präsentieren können.

Die Verbände konnten, unabhängig vom Zuchtgebiet, Hengste nennen die im jeweiligen Hengstbuch I eingetragen waren.

Für die Schau der Sportponys sind die folgenden, vom Verband genannten Hengste, an den Start gegangen:

„Bellissimo HS“ (DR) v. Benetton S/Navajo, geb.: 2006, Zü.: ZG Seefeld-Müller, Schneeren,
Bes.: Janna Bongartz, Kempen

„Dynamite Nobel“ (DR) v. Dimension AT/Maestro, geb.: 2013, Zü.: Hartmut Lange, Wienhausen,
Bes.: Lars-Hendrik Bornhorst, Midlum

„Crown Charm of Rayal“ (DR) v. Casino Royal/Monte Christo, geb.: 2011, Zü. und Bes.:
ZG Nagel, Dätgen

“Mastro`s Cooper” (DR) v. Crazy Dynamik JK/Molenhorn`s Winston, geb.: 2015, Zü.: Manuela
Roscher, Stollberg, Bes.: ZG Habermann, Ehra Lessin

“Selehem`s Machaquito” (WA), v. Trefynys Maestro/Shamrock Desert Cobra, geb.: 2014,
Zü.: Wormgoor, NL, Bes.: ZG Wallays, Wildeshausen

Außerdem startete für das Pferdestammbuch Westfalen der von Artur Brünjes, Lilienthal gezogene „Chattanooga“ (DR) v. FS Chicago/Benetton S, geb.: 2077, Bes.: PL Pferdemanagement, Bienenbüttel.

Der mit Katalognummer 1 startende „Bellissimo“ belegte im Schauwettbewerb in seinem Ring den ersten Platz und war dann auf dem Endring 3. Er wurde mit der „Bundesprämie“ ausgezeichnet. Außerdem belegte er unter seiner Besitzerin noch bei den dressurbetonten Hengsten den 3. Platz in der Gruppe der älteren Hengste. Durch sein ansprechendes Freispringen konnte er auch noch den 5. Rang bei den vielseitig veranlagten Hengsten belegen.

„Dynamite Nobel“ erreichte aufgrund seiner soliden Vorstellungen in der Dressur und im Springen den 8. Platz bei den jüngeren vielseitig veranlagten Hengsten.

Mit einer Note von 8,5, sicherte sich „Crown Charm of Royal“ den 2. Platz im Springen bei den älteren Hengsten.
Der erst knapp vierjährige „Mastro`s Cooper“ belegte Platz 4. bei den dressurbetonten jungen Hengsten. Vorgestellt wurde er von Henrike Habermann.

„Chattanooga“ rangierte bei den älteren Hengsten in der Dressur auf Platz 5 und in der Vielseitigkeitswertung auf Platz 3.

Der Welsh-A Hengst „Selehem`s Machaquito“ platzierte sich im Schauwettbewerb auf dem 4. Rang.

Zusammengefasst kann sich die Bilanz für unseren Verband bei den Sportponys mit einer Bundesprämie und 7 hervorragenden Platzierungen in den Sportwettbewerben sehen lassen.

Nach der Schau der Sportponys von Freitag bis Sonntag folgte die Schau der Robustponys von Montag bis Dienstag gleich im Anschluss.

Bei den Deutschen Part-Bred Shetland Ponys, den Dartmoor Ponys, den Fell Ponys und den Highland Ponys konnten keine Ponys genannt werden. Die vom Verband genannten Hengste in den Rassegruppen Shetland Pony < 87 cm, Shetland Pony < 87 cm und Deutsches Classic Pony sind alle an den Start gegangen:

„Gorden B“ (Shetl.< 87 cm) v. Gustav B/Briar Desmond, geb.: 2007, Zü.: Heinfried Backhaus,
Marklohe, Bes.: Kim Katja Ferken, Jade

„Polaris von Weyhe“ (Shetl.< 87 cm) v. Birchwood Pocket Prince/Jasper van`t Heidepark,
geb.: 2013, Zü. und Bes.: Jürgen Stradtmann, Weyhe

„Pinocchio von Kessen“ (Shetl. < 87 cm) v. Prince van den Wijzend/Xander va de Bekke, geb.:
2014, Zü.: Martina Kessen, Quickborn, Bes.: Anna Katharina Steffens, Geestland

„Discovery af Jäboruder” (Shetl.) v. Talisman af Jäboruder/Chicago van het Woudal, geb.:
2010, Zü.: Stuteri Jäboruder, NL, Bes.: Hinrich Hashagen, Langwedel

„Go for it van de Belschuur“ (Shetl.) v. Up to Date of Shetlane/Libero W van de
Hertrakestraat, geb.: 2013, Zü.: Hilhorst, NL, Bes.: Hinrich Hashagen, Langwedel

„Schneltens Neckar“ (Shetl.) v. Zeolit van de Zandhoeve/Chicago van het Woudal, geb.: 2012,
Zü.: Ida Lans, Lastrup, Bes.: Nicola Ackermann, Tewel

„Schneltens Titus“ (Shetl.) v. Time out van de Roemer/Scotsman van Bunswaard, geb.: 2007,
Zü.: Paul Jans, Lastrup, Bes.: Hinrich Hashagen, Langwedel

„Kasper von der Bollheide“ (DC-Pony) v. Jo-Co`s KC Coyne Connection/Jo-Jo`s Gold von Clus,
geb.: 2011, Zü. und Bes.: ZG Hartmut, Susanne u. Kevin Weier, Petershagen

Darüber hinaus starteten auch Hengste mit der Lebensnummer unseres Verbandes für eine andere Züchtervereinigung:

„Fleetwood Ley Piano“ (Shetl. < 87 cm) v. Fleetwood Ley Poppstar/ Braywood Topas, geb.:
2008, Zü.: Michael Thöne, Blender, Bes.: Fam. Steffen Horn Gera (ZV Sachsen-Thüringen)

„Hahns Polarstern“ (Shetl. < 87 cm) v. Birchwood Pocket Prince/Gold Star van de Beatrixlaan,
geb.: 2010, Zü.: Tobias Hahn, Esbeck, Bes.: Annika Wolf, Westerkappeln (ZV ZfdP)

„Giersbergs Yukon“ (Shetl.) v. Yelmer van Bunswaard/Up to Date of Shetlane, geb.: 2015,
Zü.: Hinrich Hashagen, Langwedel, Bes.: ZG Mackenbrock/Spiekermann, Ennigerloh (ZV
Westfalen)

„Fredo“ (DPB-Shetl.) v. Flamenco/Madras, geb.: 2010, Zü.: Almuth Heuer, Garbsen, Bes.: ZG
Heuer/Engel, Garbsen

 

„Bellissimo HS“ 

Polaris von Weyhe 

Folgende Erfolge konnten die Teilnehmer erringen:

„Gorden B“ belegte in seinem Ring den 5. Platz.

„Polaris von Weyhe“ wurde nach dem ersten Platz in seinem Ring auf dem Endring mit dem
Titel „Bundesreservesiegerhengst“ ausgezeichnet. Außerdem bekam er die „Bundesprämie“.

Ebenfalls die „Bundesprämie“ erhielt „Pinocchio von Kessen, der nach dem Ib-Preis auf
seinem Ring auf dem Endring den Ic-Preis erhielt.

Bei den Shetland Ponys über 87 cm belegte „Discovery af Jäboruder“ nach dem zweiten Platz
in seinem Ring den dritten Platz auf dem Endring und wurde für diese Leistung mit der
„Bundesprämie“ ausgezeichnet.

Eine weitere „Bundesprämie“ erhielt „Go for it van de Belschuur“, der ebenfalls den dritten
Platz auf dem Endring belegte. Den Qualifikationsring hatte er gewonnen.

Nach einem zweiten Platz in seinem Ring und einem dritten Platz im Endring bekam auch
„Schneltens Neckar“ die begehrte „Bundesprämie“.

„Schneltens Titus“, der die „Bundesprämie“ bereits auf der letzten Bundesschau erhalten
hatte, erreicht in seinem Ring den 5. Rang.

Bei den Classic-Ponys erreicht „Kasper von der Bollheide“ den 5. Platz.

Die Hengste von Züchtern aus unserem Verband die von den neuen Besitzern für einen
anderen Verband vorgestellt wurden, erreichten folgende Ergebnisse:

„Fleetwood Ley Piano“ erreichte die 8. Stelle in seinem Ring.

„Hahns Polarstern“ wurde nach dem zweiten Platz in seinem Ring und dem dritten Platz auf dem Endring auch mit der „Bundesprämie“ ausgezeichnet.

„Giersbergs Yukon“ belegte Rang 6 bei seiner Vorstellung.
„Fredo“ wurde „Bundesreservesiegerhengst“ und erhielt die „Bundesprämie“.

Bei der Schau der Robustponys gab es für die Shetland Ponys < und > als 87 cm, die
Deutschen Part-Bred Shetlandponys und die Deutschen Classic Ponys aus
unserem Verband zusammen zweimal den Titel „Bundesreservesiegerhengst“ und 7 mal die
Auszeichnung “Bundesprämie“, was die Qualität dieser Rassen aus unserem Verband
bestätigt.


 
 

 

Discovery af Jäboruder 

Go for it van de Belschuur 

Schneltens Neckar 

Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf
Tel. (0 51 36) 97 03 90-3, Fax -97 04 53-4
Weitere Inhalte Aktuelles
HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer Homepage


Abfohlmeldung - Online >>


Ponyhannover -
jetzt auch auf Facebook!

deutsche-ponyzucht.de
Die Ponyhomepage der FN!

Sonderrabatte beim Küchentreff
für Mitglieder des
Ponyverbandes Hannover

nach oben | zurück

Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V., Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf, Telefon 05136/9703903, E-Mail senden