Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V.
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Jahreshauptversammlung des Ponybezirksvereins Hannover  

Gut 72 Mitglieder und Gäste konnte der 1. Vorsitzende Bernd Wegner zur Jahreshauptversammlung in Steyerberg begrüßen. Mit Joachim Völksen, Joachim Glienke, Sabine Kassebaum, Dieter Dahme, Norbert Jacquemar, Dr. Dagmar Esser, Reinhard Beißner, Ulrich Stöter und Friedhelm Aufderheide waren auch zahlreiche Ehrengäste der Einladung gefolgt.
Bernd Wegner stellte die fristgerechte und ordnungsgemäße Ladung zu dieser Versammlung fest.
In einer Schweigeminute wurde der im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder Carla van Oene, Günther Nüstedt, Herbert Scharrelmann, Heinrich Heineking, Dr. Wolfgang Trampler und Volkmar Hallensleben gedacht und ihr Engagement noch einmal vom 1. Vorsitzenden gewürdigt.
In seinem Jahresbericht ließ Bernd Wegner das Zuchtjahr 2017 noch einmal Revue passieren
und gab einen Überblick über die Veranstaltungen des kommenden Jahres, wie z. B. die Züchterfahrt nach Weser Ems. In Vertretung des erkrankten Schriftführers Thorsten Schwöbel stellte Marianne Dethering- Schwöbel fest, dass der Bezirksverein Hannover derzeit 448 aktive und passive Mitglieder hat. Weiter erläuterte sie die Entwicklung und Rasseverteilung der Ponys und Kleinpferde im Bezirksverein. Derzeit werden im BV Hannover 610 eingetragene Ponys, verteilt auf 480 Stuten und 130 Hengste, gehalten. Das entspricht erfreulicher Weise einem leichten Anstieg zum Vorjahr.

Dunja Höper, als Kassenwartin, berichtete über die finanzielle Situation des Bezirksvereins und dankte noch einmal Sponsoren, Spendern und ehrenamtlichen Helfern für die Unterstützung des Bezirksvereins.
Bart van Oene und Erika Labbus ( als Ersatz für den erkrankten Ernst Böhne) haben die Kasse geprüft. Da sie korrekt geführt wurde stellte bart van oene den Antrag auf Entlastung des Vorstandes und der Kassenführerin, diese wurde einstimmig erteilt.
Im nächsten Jahr werden Erika Labbus und die einstimmig gewählte Helga Aufderheide die Kasse prüfen, Ersatzkassenprüfer ist Ernst Böhne.

Pressewartin Marianne Dethering- Schwöbel wies auf die zunehmende Bedeutung digitaler Medien hin. Sie konnte feststellen, dass die Vorankündigungen auf Veranstaltungen des Bezirksvereins breit gestreut in den regionalen als auch überregionalen Medien, sowie im Internet vertreten sind und verwies auf die Seite Ponybezirksverein Hannover bei Facebook, durch die Züchter sehr zeitnah informiert werden können. Sie betonte noch einmal, dass Werbung in rückläufigen Zeiten umso intensiver betrieben werden muss und es der falsche Weg ist, sich aus Sparsamkeitsgründen aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen.
Dorit Schnehage blickte als Jungzüchterbeauftragte noch einmal auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück. In der jüngeren Abteilung erreichten die Jungzüchter die Plätze 1, 2 und 3 und 8 , bei den Älteren die Plätze 1, 2, 3 und 4. Zusätzlich die Titel „ bester Vorführer“, „bester Beurteiler“ und der Mannschaftssieg in Adelheidsdorf für Hannover verbucht werden. Mehr geht nicht!
Für dieses Jahr gibt es schon einige Pläne, so z. B. eine Fortbildung gemeinsam mit den älteren Züchtern am 28. 4. in Steyerberg ( Schwerpunkt Vorführen von Pferden und Pferdebeurteilung). Auch der 25. Jungzüchtertag am 24. 6. 2018 wechselt auf die idyllische Reitanlage in Steyerberg. Die Landesmeisterschaft wird am 30.6. 2018 in Elmlohe stattfinden. Im Anschluss an den Bericht
wurden einige der erfolgreichen Jungzüchter des Bezirksvereins noch einmal vor der Versammlung von der Jungzüchterbeauftragten geehrt.
In diesem Jahr wurden einige Ehrungen für 25 jährige Mitgliedschaft vorgenommen. Die anwesenden Artur Lück, Hagenburg; Hein-Dieter Föge, Warpe für die ZG mit Gunda Föge und Kristina Ihssen für die ZG mit Herbert Ihssen, Pattensen erhielten die Ehrennadel vom 1. Vorsitzenden. Patrick Seefeld, Neustadt; Ida Jans, Schnelten; Birgit Bösche, Hilgermissen; Manfred Bremer, Balge; Bärbel Jacobs, Springe; Heinz Sander, Emmerthal; Elke Bobert, Rodewald; ZG A. Krusch u. Hahnelt, Coppenbrügge; Tina Föge, Warpe; Bernhard Schröder, Neustadt; Wolfgang Schmidt, Wedemark; Harald Hoffmann, Ahlen und Heinrich Lehmann, Diepholz sind ebenfalls seit 25 Jahren dabei, konnten aber an der Veranstaltung nicht teilnehmen.
Ehrenurkunden für die züchterischen Erfolge in 2017, wurden von Zuchtleiter Volker Hofmeister und dem ersten Vorsitzenden Bernd Wegner an die erfolgreichen Züchter ausgehändigt.
Für den Erfolg seiner Haflingerstute Annastasia bei der Staatsprämienauswahl in Adelheidsdorf wurde Helmut Nahrwold, Ilseder Heide geehrt. Er erhielt zudem den Lampepokal für die beste selbstgezogene Stute.
Der Ehrenvorsitzende Ulrich Stöter leitete die Wahl des Vorstandes. Alle Mitglieder wurden einstimmig gewählt. 1. Vorsitzender ist Bernd Wegner, sein Stellvertreter Torsten Kipp, Rassevertreter Reitpony Kai Menke, Shetland Tobias Hahn. Für den Rassevertreter Haflinger und Kleinpferd wurde Willi Plate gewählt, da Wilfried Pape aus Altesgründen aus dem Amt ausscheiden muss.
 
 

Bild von Wilfried Pape mit seiner Frau Ursel, dem für viele jahre engagierte Vorstandsarbeit gedankt wurde 

 

Einstimmig bestätigt wurden die Vorschläge des Vorstandes für die Kassiererin Dunja Höper, den Schriftwart Thorsten Schwöbel und die Pressewartin Marianne Dethering- Schwöbel. Dorit Schnehage als Jungzüchterbeauftragte wurde ebenfalls bestätigt, hat aber nun durch Tanja Ismer als Stellvertreterin Unterstützung bekommen.
Auch die Delegiertenwahlen standen in diesem Jahr an, auch hier ist festzustellen, dass alle Wahlen einstimmig erfolgten. Als Delegierte wurden gewählt: Thorsten Kipp, Hartmut Weier, Ansgar Feldmann, Tobias Hahn, Helga Aufderheide, Gunda Föge, Willi Plate, Anja Bender, Elke Osterkamp, Uwe Heyne, Erika Labbus, Katarina Tünemann- Rohlfing, Alexander Schmitt, Beate Rasch, Markus Schmull, Dunja Höper, Tamara Radan und Kai Menke.
Ersatzdelegierte sind Carsten Müller, Petra Wegner, Ulrike Hagedorn und Petra Niemann.
Zuchtleiter Volker Hofmeister gab einen ausführlichen Bericht über „Aktuelles aus dem Zuchtgeschehen“(u. a. abgeflachter Rückgang, neue EU Verordnung über Satzung und Zuchtprogramme, die zum 1. 11. 2018 wirksam wird.)
Hinsichtlich der Zukunft des Verbandes nach 2021( Pensionierung des derzeitigen Zuchtleiters)
zeichnet sich eine Gesprächsbereitschaft der LWK Niedersachsen ab. Es bleibt abzuwarten ob und wie die LWK den Verband in Zukunft unterstützen wird. Auch Sparmaßnahmen, wie die Reduzierung der Wochenarbeitszeit und die Absage der Hengstvorstellung in Verden wurden vorgetragen und die Idee eines Newsletters, statt der Seiten im Hannoveraner wurde vorgestellt.
In seinem Abschlusswort stellte der 1. Vorsitzende Bernd Wegner noch einmal klar, dass man Ideen über die Zukunft des Verbandes emotionslos und sachlich betrachtet. Aber bevor es zu irgendwelchen Fusionsgedanken käme, müssten einmal alle Zahlen offengelegt werden und auch
die beauftragten Gespräche mit weiteren Zuchtverbänden geführt werden.
Anschließend dankten der 1. Vorsitzende und sein Stellvertreter Torsten Kipp Wilfried Pape, der viele Jahre als 2. Vorsitzender und später als Rassevertreter Haflinger und Kleinpferd den Bezirksverein unterstützt hat und nun aus Altersgründen nicht erneut gewählt werden konnte. Wegners Dank galt aber auch Wilfried Papes Ehefrau Ursel, die stets tatkräftig zur Stelle war, wenn eine helfende Hand gebraucht wurde.
Um 18.15 Uhr schloss der Vorsitzende die Mitgliederversammlung mit der Einladung zu einem gemeinsamen, gemütlichen Abendessen.


Marianne Dethering- Schwöbel
 
Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V. - Willkommen
Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf
Tel. (0 51 36) 97 03 90-3, Fax -97 04 53-4
Weitere Inhalte Aktuelles
HERZLICH WILLKOMMEN
auf unserer Homepage


Abfohlmeldung - Online >>


Ponyhannover -
jetzt auch auf Facebook!

deutsche-ponyzucht.de
Die Ponyhomepage der FN!

Sonderrabatte beim Küchentreff
für Mitglieder des
Ponyverbandes Hannover

nach oben | zurück

Verband der Pony- und Kleinpferdezüchter Hannover e.V., Vor den Höfen 32, 31303 Burgdorf, Telefon 05136/9703903, E-Mail senden